Behandlungsablauf

Pferdeosteotherapie

 "Leben ist Bewegung"

                                                                    -Andrew Taylor Still ( Begründer der Osteopathie) -

     

 

 

Die Behandlung beginnt mit der Anamnese, in deren Gespräch ich mir ein kurzes Bild über Exterieur, Einsatzbereich des Pferdes, alte Verletzungen und besondere Vorkommnisse machen kann.

Im Anschluss an die Ganganalyse, in der ich mir das Pferd in allen drei Grundgangarten an der Longe vorführen lasse (falls notwendig auch unter dem Reiter), erfolgt die Testung sämtlicher Gelenk- und Muskelstrukturen auf Bewegungseinschränkungen.

Durch gezielte Mobilisationen werden Gelenke deblockiert und Muskelverspannungen gelöst.

Bei Bedarf kontrolliere ich gerne das Equipment. Denn oftmals bereitet eine unpassende Ausrüstung mehr Probleme als man denkt.

Bitte beachten:

Vor der Behandlung sollte ihr Pferd 2h keine anstrengenden körperlichen Arbeiten verrichten.

(Koppel, Paddock, Führmaschine, etc. sind kein Problem)

Ihr Pferd benötigt anschließend mind. 48h zur Erholung und um sich mit dem neuen Körpergefühl vertraut zu machen.

Meistens ist eine Behandlung ausreichend, in manchen Fällen kann jedoch eine Folgebehandlung notwendig sein.

(Kosten für eine Folgebehandlung 100 € innerhalb der folgenden 6 Wochen)

Blutegeltherapie

IMG_1970 (2).JPG

Dauer:  ca. 1 - 1 1/2 h

Preis:    €150.00 pro Behandlung

            (zzgl. anteiliger Anfahrtskosten auf Anfrage)

Preis:  €12.00 pro Egel

          €40.00 - 70.00 pro Behandlung

Zu Beginn erfolgt eine Anamnese in der ich mir im Gespräch ein Bild über den Krankheitsverlauf und die Beschwerden machen kann.

Sollte es einen tierärztlichen Befund geben (z.B bei Sehnenproblemen) können Sie mir Diesen gerne im Vorfeld per E-Mail oder Whatsapp zukommen lassen.

Je nach Erkrankung und Beschwerdebild werden dann unterschiedlich viele Blutegel angesetzt.

Hierbei wird eine kleine Stelle rasiert, damit es dem Blutegel leichter fällt zu beißen.

Der Biss des Blutegels (vergleichbar mit der Berührung von Brennessel) wird von den Pferden sehr gut akzeptiert.

Bitte beachten:

Die Behandlung sollte an einem ruhigen Ort erfolgen.

Zwei Tage vor der Behandlung sollten Salben, Cremes, Sprays, etc. nicht mehr auf die zu behandelnde Stelle aufgetragen werden.

(Blutegel sind sehr geruchsempfindlich)